Hinweis:
Zur Darstellung der Dokumente sollte die aktuelle Version des Adobe Reader auf Ihrem Rechner installiert sein.

Ausbildung zum Luftfahrtsachverständigen im VdL

Der Verband der Luftfahrtsachverständigen bildet geeignete Bewerber zuerst zum Sachverständigen basisqualifiziert im VdL und danach zum Luftfahrtsachverständigen im VdL aus.

Die Ausbildung findet in Modulen statt. Jedes Modul schließt mit einer benoteten Prüfung ab. Am Ende der Grundausbildung und der Spezialisierungsausbildung werden die Teilnehmer eine Urkunde als „Sachverständiger basisqualifiziert im VdL“ bzw. „Luftfahrtsachverständiger im VdL“ erhalten. Sowohl Grund- wie auch Spezialisierungsmodule können von Interessenten als Weiterbildung genutzt werden.

Nach der Bewerber-Zulassungs-Ordnung § 4 Entscheidungsgrundlagen sind die Voraussetzung für die Zulassung zur Grundausbildung:

  1. Um den Abschluss zu erlangen, wird eine VdL-Mitgliedschaft vorausgesetzt (um einzelne Module zu belegen ist eine Mitgliedschaft im Verband wünschenswert) und
  2. Besitz eines akademischen Grades oder eines anderen, mindestens gleichwertigen Hochschulabschlusses einer Fachrichtung, der für die Luftfahrtechnik und den Luftfahrtbetrieb relevant ist. Eine Berufserfahrung im Bereich Luftfahrtechnik und Luftfahrtbetrieb von mehr als 5 Jahren wird erwartet oder
  3. Besitz einer beruflichen Ausbildung in den Bereichen Luftfahrtechnik oder Luftfahrtbetrieb und mindestens 10 Jahre Berufserfahrung oder
  4. Besitz einer sonstigen fachlichen Qualifikation in einem, zu den in §4 (b) und (c) genannten bzw. verwandten Gebieten und mindestens 15 Jahre Berufserfahrung.

Die Zulassung erfolgt durch die Prüfungskommission des Verbandes.

Die Grundausbildung wird innerhalb einer Woche angeboten und besteht aus folgenden Modulen:

  • GS001a und GS01b: Grundseminar für Luftfahrt-SV (2 Tage)
  • GS001c Erstellung von Übungsgutachten (1 Tag)
  • GS002a Kommunikation, Pädagogik „light“, HF, Sv-Außenwirkung (1 Tag)
  • GSG 5 Gutachten
  • Kosten: 500,00EUR netto je Tag für Mitglieder

Die Spezialisierungsausbildung dauert je Thema 1 Tag. Kosten: 250,00EUR netto pro Tag für Mitglieder. Eine Liste verschiedener Themen wird zum herunterladen bereitgestellt. Sollen diese Module als Spezialisierung zum Luftfahrtsachverständigen genutzt werden gilt als Voraussetzung eine Berufserfahrung >5 Jahre auf diesem Gebiet. Natürlich können diese Module auch zur Weiterbildung genutzt werden.

Dieser Lehrgang erleichtert über das Diplom hinaus das Zulassungs-/ Bestellungsverfahren durch die IHK bzw. eine ISO DIN 17024-Zertifizierung. Eine spätere Europa-Zertifizierung durch die EASA ist geplant.

Nachstehend können Sie die für die Ausbildung relevanten Dokumente herunter laden, ausfüllen und per Mail oder Post an den VdL senden:

  1. Ausbildungs- und Prüfungsordnung
  2. Bewerber-Zulassungsordnung
  3. Sinn der VDL Ausbildung
  4. Verbandshaltung zur Ausbildung zum Luftfahrtsachverständigen im VDL
  5. Definition des Sachverständigen
  6. Aufnahmeantrag
  7. Anlage 1 zum Aufnahmeantrag
  8. Anmeldeformular zur Ausbildung
  9. Anmeldeformular zur Zusatzausbildung
  10. Liste der Zusatzmodule